Mein Blog

Archiv ▽

Angelika Matthias

Themen aus meinen Erfahrungen und relevanter Literatur. Ich hoffe Sie finden es Nützlich.

Ist das nur Wut, oder schon Aggression und Gewalt?

Wut ist eine Emotion, die uns aktiv werden lässt, entweder etwas zu verändern oder unsere Grenzen zu setzen. An sich ist an ihr nichts falsch oder schlecht und wir alle können sie spüren. Manchmal ist die Energie vielleicht auch so groß, dass man am liebsten etwas kaputtschlagen will.

anger-fist-through-glass

Ab wann ist es dann Aggression oder Gewalt und ab wann brauch ich Hilfe?

Sich Hilfe zu suchen ist wichtig, bevor die Wut außer Kontrolle gerät. Wenn du kaum noch eine Möglichkeit findest, deine Reaktionen zu kontrollieren, Du zum Beispiel mit Gegenständen um dich wirfst, gegen die Wand schlägst, oder deine Mitmenschen verbal oder physisch attackierst. Dann entwickelt sich die Wut zu Aggression und Gewalt gegen andere.

Unabhängig davon, dass zügellose Wut unangenehm und gefährlich für deine Mittmenschen werden kann so kann sie auch gesundheitsschädigend für dich selbst sein. Meist erhöht sich dein Blutdruck und das Herz fängt an schneller zu schlagen. Wenn dieser Zustand zu lange anhält und/oder zu oft wiederkommt kann das auf lange Sicht Herz und Kreislauf stark belasten. Daher solltest du schon aus Eigeninteresse etwas gegen starke Wutausbrüche, Gewaltverhalten und Aggression tun.

Was kann helfen?

Ich rate meinen Klienten zu regelmäßigen Atemübungen. Keine Angst, niemand muss dafür für Stunden auf ein Meditationskissen. Es ist schon hilfreich, wenn du von Zeit zu Zeit während des Tages einen bewussten Atemzug in den Bauch machst. Die Bauchatmung ist generell eine uns beruhigende Atmung. Wut, Stress oder Aggression führt dazu dass wir Gefahr fühlen und in den Kampfreflex gehen. Jetzt kann es sehr hilfreich sein bewusst in den Bauch zu atmen. Der Sauerstoff, den wir dadurch gewinnen, versorgt unser Gehirn besser, und wir können realistischer einschätzen, wie gefährlich die Situation wirklich ist. Je früher wir uns bewusst werden dass unser Nervensystem uns Gefahr meldet, desto besser lässt sich unser Kampfreflex kontrollieren.

Generell sind wir alle verschieden, daher hilft einigen auch Sport da sie dadurch generell ein kontrolliertes Ventil haben, um zu viel Energie loszuwerden. Manchen hilft auch ein Ball in der Hand den sie dann kneten können, wenn sie spüren, dass die Aggression kommt. Es ist wichtig hier deine eigene Methode zu entwickeln.

Wieso kommen die Aggressionen so in mir hoch?

Es lohnt sich auf jeden Fall auch nach den Ursachen zu forschen. Manchmal haben wir das Verhalten übernommen. Es kann auch sein, dass tiefere Emotionen darunter liegen, die nur ihren Weg an die Oberfläche in extremen Situationen finden dürfen. Es kann helfen mit einer Frachfrau/-mann dem auf den Grund zu gehen. Ich bin gerne für dich da, wenn du Unterstützung möchtest.